Gestern Abend beleidigten Jugendliche in Hellersdorf einen Zwölfjährigen und verletzten ihn. Den Angaben des Kindes zufolge war er gegen 18 Uhr auf einem Sportplatz in der Zossener Straße, als er von den drei Jugendlichen gefragt wurde, ob er Ausländer sei. Es folgten fremdenfeindliche Beleidigungen.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Plötzlich ergriffen ihn zwei der Jugendlichen und hielten ihn fest. Der dritte habe ihm dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so dass er zu Boden ging. Am Boden soll er noch getreten worden sein. Anschließend flüchtete die Tätergruppe. Der Junge ging nach Hause und informierte seine Mutter, die eine Anzeige über die Internetwache aufgab. Glücklicherweise erlitt das Kind nur leichte Verletzungen, die zunächst nicht medizinisch versorgt werden mussten.

Quelle: Polizei Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!