Ketchup-Bande – zwei Tatverdächtige mit Bildern gesucht #Hellersdorf #Berlin

#Öffentlichkeitsfahndung #Berlin

Polizeimeldung vom 08.10.2018
berlinweit
Nr. 2115
Ermittler nahmen den gesuchten Mann der dreiköpfigen Diebesbande heute Mittag in Reinickendorf fest. Kurz vor 14 Uhr griffen Fahnder des Landeskriminalamtes in der Klemkestraße zu und nahmen den 40-Jährigen fest. Zuvor konnten sie ihn dabei beobachten, wie er in einem Supermarkt in der Mark-Twain-Straße in #Hellersdorf einer Frau die Geldbörse stahl und sich anschließend entfernte. Das Portemonnaie konnte mit vollem Inhalt an die Bestohlene zurückgegeben werden. Einsatzkräfte brachten den mutmaßlichen Kopf der „Ketchup-Bande“ in eine Gefangenensammelstelle, wo er dem ermittelnden Kommissariat des Landeskriminalamtes überstellt wurde. Die Fahndung nach den beiden Frauen der Dreierbande dauert an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Polizei Berlin

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kennt die abgebildeten Personen?
Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der unbekannten Personen machen?

Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nimmt das Fachkommissariat des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer (030) 4664-926200 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

#Erstmeldung Nr. 2046 vom 1. Oktober 2018:
Trio begeht mehrere Diebstähle-Tatverdächtige mit Bildern gesucht

Mit der Veröffentlichung von Fotos und einem Video aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach drei mutmaßlichen Dieben, die für fünf Diebstähle verantwortlich sein sollen. Gefahndet wird nach einer mindestens dreiköpfigen Diebesbande, die aus einem Mann und zwei Frauen besteht. Sie sollen die Geschädigten in den Ortsteilen #Gesundbrunnen, #Tegel, #Schmargendorf und #Hellersdorf im Zeitraum vom 1. Dezember 2016 bis 30. November 2017 in drei von vier Fällen unauffällig mit Ketchup beschmiert, ihre Hilfe beim Säubern der Kleidung aufgedrängt, sie damit abgelenkt und das zuvor abgehobene Bargeld bzw. die Geldbörse entwendet haben. Im vierten Fall soll eine ältere Dame beim Abheben von Bargeld beobachtet und im Anschluss beim Einkaufen bedrängt und bestohlen worden sein. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass die auf den Bildern bzw. Videoaufzeichnungen abgebildeten Personen in #Lichtenberg für einen fünften Taschendiebstahl mit anschließender Betrugstat verdächtig sind.

Text & Bilder: Polizei Berlin

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: