Heranwachsende bei Schmierereien in S-Bahn beobachtet #Lichtenberg

Berlin – Lichtenberg (ots) – Samstagmorgen führte ein Berliner Bundespolizisten zu zwei jungen Frauen, die er zuvor beim Beschmieren einer S-Bahn beobachtet hatte.

Gegen 4:20 Uhr beschmierten die beiden 18-jährigen Deutschen die Innenverkleidung einer S-Bahn der Linie S3 auf der Fahrt zwischen den Bahnhöfen Karlshorst und dem Betriebsbahnhof Rummelsburg. Auf insgesamt drei Quadratmetern brachten sie dabei ihre Schmierereien mit einem Permanentmarker an Fahrgastscheiben, Haltestangen und Verkleidungen der S-Bahn an. Der 28-jährige Deutsche alarmierte daraufhin die Polizei und führte kurz darauf die Einsatzkräfte der Bundespolizei zu den beiden tatverdächtigen Heranwachsenden.

Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen die beiden geständigen 18-Jährigen ein und stellten den Permanentmarker sicher. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten die alkoholisierten Berlinerinnen (0,66 und 1,74 Promille Atemalkoholkonzentration) ihren Weg wieder fortsetzen.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: