Dreijähriger bei Explosion eines verbotenen Böllers schwer verletzt #1093

Schwere Verletzungen erlitt heute Vormittag ein dreijähriger Junge in Marzahn. Nach derzeitigen Erkenntnissen war das Kind gegen 9 Uhr in der Wohnung einer 40 Jahre alten Freundin seiner Mutter und soll sich alleine in einem Zimmer aufgehalten und dort Videos auf einem Smartphone geguckt haben. Die 40-Jährige gab an, plötzlich einen lauten Knall gehört zu haben und den Jungen wenig später schwer verletzt und schreiend in dem Zimmer aufgefunden zu haben. Rettungskräfte brachten das schwerverletzte Kind in ein Krankenhaus, wo es sofort operiert werden musste. Die Mutter des Jungen wurde informiert.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Dreijährige in der Wohnung ein Feuerzeug sowie einen verbotenen Böller gefunden und diesen zur Explosion gebracht hatte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen der fahrlässigen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie wegen einer Verletzung der Fürsorgepflicht eingeleitet.

Quelle: Polizei Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: