Mit Bierflasche bewaffneter Mann versuchte Autos zu rauben

Nr.1168
In mindestens zwei Fällen versuchte gestern Vormittag ein derzeit noch Unbekannter in Lichtenberg Autos zu rauben und drohte den Betroffenen hierbei mit einer abgebrochenen Bierflasche. Ein 56-Jähriger alarmierte gestern Vormittag die Polizei und gab an, er habe gegen 11 Uhr mit seinem Opel bei Rot in der Möllendorffstraße kurz vor der Bornitzstraße gehalten, als ein ihm unbekannter Mann plötzlich seine Beifahrertür aufgerissen, ihn mit dem abgebrochenen Flaschenhals bedroht und zum Aussteigen aufgefordert hätte.

Marzahn/Hellersdorf LIVE – 📲 Telegram-Gruppe

Der 56-Jährige habe daraufhin, als die Ampel wieder auf Grün schaltete, mehrmals ruckartig Gas gegeben, woraufhin der Unbekannte das Gleichgewicht verlor und er diesen dann aus dem Wagen drängen konnte. Anschließend sei der Mann in eine Straßenbahn gestiegen und davon gefahren. Eine Absuche blieb erfolglos. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass vermutlich derselbe Mann kurz zuvor versucht haben soll, ein weiteres Fahrzeug zu rauben.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Hierbei hatte er, nach Angabe von Zeugen, auf einem Hinterhof in der Möllendorffstraße zwei Mitarbeiter einer Firma bedroht und die Herausgabe von Fahrzeugschlüsseln gefordert. Nachdem ihm jedoch beide mitgeteilt hatten keine Schlüssel zu dem Firmenfahrzeug mit sich zu führen, war der Unbekannte weiter gelaufen. Die Ermittlungen wegen versuchten Raubes und eines räuberischen Angriffs auf Kraftfahrer dauern an.

Quelle: Polizei Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: