Faustschlag gegen Schwangere – Lichtenberg

Berlin – Lichtenberg (ots) – Sonntagnachmittag kam es in einem Supermarkt im Bahnhof Berlin-Lichtenberg zu einer Auseinandersetzung.

In deren Folge schlug die alkoholisierte Tatverdächtige einer schwangeren Frau mit der Faust auf den Rücken.

Kurz vor 15 Uhr drängelte sich die spätere Angreiferin an der Kasse eines Marktes an anderen Kunden vorbei. Dadurch entstand eine verbale Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Als die im siebenten Monat schwangere Frau und ihr Begleiter den Markt verließen, schlug die 48-jährige Angreiferin der 40-jährigen Frau unvermittelt mit der Faust auf den Rücken. Die geschädigte deutsche Staatsangehörige verspürte kurzzeitig Schmerzen und Atemnot und wollte sich gegebenenfalls selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Bundespolizisten leiteten gegen die deutsche Tatverdächtige ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Die 48-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 1,36 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten die Frau mit einem Platzverweis für den Bahnhof Berlin-Lichtenberg auf freien Fuß.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: