Ermittlungen nach versuchter Körperverletzung und Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund #Lichtenberg

Der Polizeiliche Staatsschutz führt seit gestern Abend Ermittlungen zu einer versuchten Körperverletzung und einer Beleidigung mit fremdenfeindlichem Hintergrund in Alt-Hohenschönhausen. Ersten Ermittlungen zufolge war ein 23-Jähriger gegen 18.15 Uhr mit seinem Roller in der Simon-Bolivar-Allee in Richtung Große-Leege-Straße. Kurz vor der Goeckestraße fuhren zwei Brüder, 32 und 33 Jahre alt, aus einer Zufahrt auf die Fahrbahn, woraufhin der 23-Jährige bremsen und anhalten musste.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Der 32-Jährige legte daraufhin sein Fahrrad auf die Straße und ging zu dem Rollerfahrer. Der Radfahrer soll dann dem Rollerfahrer mehrmals gegen den Helm geschlagen und versucht haben, ihm diesen vom Kopf zu reißen. Der ein Jahr ältere Bruder des Radfahrers soll dann den 23-Jährigen fremdenfeindlich beschimpft haben. Anwohner, die zwischenzeitlich auf die Situation aufmerksam geworden waren, alarmierten die Polizei. Auch der 23-Jährige, der sich von den Brüdern lösen konnte, rief die Polizei. Polizisten nahmen dann die Personalien der Brüder auf und entließen sie im Anschluss. #1385

Quelle: Polizei Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: