Mit Schottersteinen nach Bahnmitarbeitern geworfen – S-Bhf Marzahn

Berlin – Marzahn-Hellersdorf (ots) – Sonntagabend griff ein Jugendlicher zwei Bahnmitarbeiter am S-Bahnhof Marzahn an.

Gegen 23:30 Uhr beobachteten zwei Bahnmitarbeiter wie ein 17-jähriger afghanischer Staatsangehöriger versuchte, in eine bereits abfahrbereite S-Bahn zu gelangen. Nachdem sich die Türen nicht mehr öffneten, fing der Jugendliche an zu weinen.

Blaulichtgruppe: 🚒 112 Berlin 110 🚓

Als die Bahnmitarbeiter ihn ansprachen und beruhigen wollten, reagierte der 17-Jährige aggressiv und fing an, die 42-Jährige deutsche Staatsangehörige und den 33-jährigen iranischen Staatsangehörigen zu beleidigen. Kurz darauf sprang der Jugendliche in den Gleisbereich und warf, ohne sie zu treffen, mit Steinen nach den Bahnmitarbeitern. Anschließend flüchtete er in Richtung eines Einkaufszentrums.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

Anhand einer Personenbeschreibung gelang es alarmierten Bundespolizisten den 17-Jährigen kurz darauf an einer Bushaltestelle zu stoppen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen den Jugendlichen ein und übergaben ihn anschließend an seinen Betreuer.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: