Blaulicht Brandenburg Nord – 19. Juni 2019

Kriminalitätslage

2019/1596         OPR       Dreiste Masche schlug fehl

Neuruppin – Ein 31-jähriger Neuruppiner versuchte gestern gegen 10.00 Uhr mit einem Rasenmähroboter ein Geschäft in der Junckerstraße zu verlassen. Darauf von Mitarbeitern angesprochen, gab er an, dass Gerät tauschen zu wollen. Jedoch hatte er weder ein Gerät zum Tausch abgegeben, noch einen Kassenbon dabei. Die hinzugerufenen Polizeibeamten durchsuchten den Mann und konnten auch keinen entsprechenden Beleg bei ihm finden. Der 31-Jährige erhielt ein lebenslanges Hausverbot für das Geschäft und einen Platzverweis. Der Rasenmähroboter im Wert von ca. 600 Euro blieb im Laden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Ladendiebstahls.

2019/1597         OPR       Munition gefunden?

Neuruppin – Beim Baden stellten Kinder gestern gegen 19.30 Uhr an einer Badestelle in der Regattastraße einen verrosteten Gegenstand fest. Sie nahmen das Stück aus dem Wasser des Ruppiner Sees, legten es ab und informierten die Polizei, da sie annahmen, dass es sich dabei um eine alte Granate handeln würde. Die Badewiese wurde abgesperrt und evakuiert. Ein Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) konnte jedoch Entwarnung geben. Bei dem Gegenstand handelte es sich vielmehr um ein altes Ankergewicht. Die Sperrung wurde aufgehoben.

Grundsätzlich gilt beim Auffinden von Kampfmitteln aus den Weltkriegen oberste Vorsicht! Viele Kampfmittel sind trotz der langen Liegedauer noch immer gefährlich; es besteht Explosions-, Vergiftungs- oder Brandgefahr. Die Gegenstände sollten nicht berührt und an der Fundstelle belassen werden. In Verdachtsfällen sind sofort die nächsten Ordnungsbehörden oder Polizeidienststellen zu informieren.

2019/1598         OPR       Böschungsbrand

Rheinsberg – Etwa zehn Quadratmeter Böschung gerieten gestern gegen 20.30 Uhr entlang der Zempower Dorfstraße in Richtung Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern in Brand. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

2019/1599         OHV       BMW entwendet

Oranienburg – In der vergangenen Nacht wurde in der Gorkistraße im Ortsteil Schmachtenhagen ein Pkw BMW 520 d (Bj. 2018) von einem Grundstück entwendet. Der Besitzer hatte sich gegen 06.30 Uhr gemeldet. Der dunkelblaue Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-FW 555 hat einen Wert von über 50.000 Euro.

Gegen 08.45 Uhr meldete sich der Besitzer eines Pkw BMW X 5. Er hatte den Wagen gestern gegen 17.00 Uhr auf einem Grundstück in der Heinrich-Böll-Straße abgestellt. Das schwarze Fahrzeug (Bj. 2014) mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-AS 201 wurde offenbar entwendet. Es entstand ca. 60.000 Euro Schaden.

In beiden Fällen wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

2019/1600         OHV       Beschimpft und beleidigt

Oranienburg – Zwei 26 und 33 Jahre alte deutsche Männer wurden gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr am Badestrand des Grabowsees beschimpft und beleidigt. Eine 42-Jährige und ein 57-Jähriger aus Oberhavel hatten beobachtet, wie die beiden Männer sich geküsst hatten und sie daraufhin auf homophobe Weise beleidigt und volksverhetzend beschimpft. Zudem fühlten sich die Oberhaveler dadurch gestört, dass sich die beiden Männer umzogen und dabei kurz nackt waren. Zwei Strafanzeigen wurden aufgenommen, die Kriminalpolizei ermittelt.

2019/1601         OHV       Hochdruckreiniger entwendet

Velten – Aus einem in der Berliner Straße abgestellten VW Crafter entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 16.06. bis 18.06. einen Hochdruckreiniger. Zuvor hatten sich die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zum Fahrzeuginneren verschafft. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

2019/1602         OHV       Mittelkonsole ausgebaut

Glienicke/Nordbahn – Ein in der Clara-Zetkin-Straße abgestellter Pkw BMW der 1er Reihe wurde in der Zeit vom 16.06. bis 18.06. gewaltsam geöffnet. Aus dem Fahrzeuginneren bauten die Täter die Mittelkonsole mitsamt Bordcomputer aus und entwendeten diese. Die Besitzerin meldete sich gegen 15.20 Uhr bei der Polizei. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz. Insgesamt entstand ca. 3.500 Euro Sachschaden.

2019/1603         OHV       Brände im Wald

Löwenberger Land – In einem Waldgebiet im Ortsteil Nassenheide wurden heute Morgen insgesamt vier kleinere Brandstellen festgestellt und durch die Feuerwehr gelöscht. Insgesamt waren etwa 40 Quadratmeter betroffen. Bislang ist die Brandursache unbekannt, eine Strafanzeige wurde aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Verkehrslage

2019/1604         OPR       Fahrt endete im Maisfeld

BAB 19/ Wittstock – In einem Maisfeld endete gestern gegen 12.00 Uhr die Fahrt für einen Seat-Fahrer, der zwischen der Anschlussstelle Wittstock und der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern gefahren war. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildzaun und fuhr in das dahinterliegende Maisfeld. Der Mietwagen war nicht mehr fahrbereit, der Fahrer blieb jedoch unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

2019/1605         OHV       Aufeinander geschoben

Birkenwerder – An einer roten Ampel in der Hauptstraße warteten gestern gegen 15.00 Uhr ein Pkw Skoda und ein BMW. Ein nachfolgender 44-jähriger Berliner übersah das Rotlicht offenbar und fuhr mit seinem Pkw Mitsubishi auf die beiden wartenden Pkw auf. Dabei wurden die 52-jährige Skoda-Fahrerin und die 35-jährige BMW-Fahrerin (beide aus Oberhavel) leicht verletzt. Die Frauen wollten selbständig einen Arzt aufsuchen. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit, Schaden insgesamt ca. 4.500 Euro.

2019/1606         OHV       Überladen

Hennigsdorf – Ein mit Jalousien beladener 27-Jähriger (russ. Föderation) befuhr gestern gegen 15.30 Uhr die Eduard-Mauer-Straße mit einem E-Bike den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Dabei kollidierte der Radfahrer mit einem Pkw BMW, der an einer Ausfahrt auf dem Geh- und Radweg stand. Dem Radfahrer war aufgrund der Ladung auf dem Lenker das Bremsen offenbar nicht möglich. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

2019/1607         OHV       Zusammengestoßen

Hennigsdorf – Eine 83-jährige Hennigsdorferin trat heute gegen 09.50 Uhr aus einem Haus auf den Gehweg in der Fontanestraße. Ein dreijähriges Kind, das in Begleitung seiner Mutter mit dem Fahrrad fuhr, konnte nicht rechtzeitig bremsen und kollidierte mit der Seniorin. Die Frau kam zu Fall und verletzte sich, sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Hennigsdorfer Junge blieb unverletzt, er erhielt zum Trost einen Teddy von den Polizeibeamten.

2019/1608         OHV       Aufgefahren

Glienicke/Nordbahn – Im Kreuzungsbereich Oranienburger Chaussee Ecke Schönfließer Straße konnten gestern gegen 10.00 Uhr die Fahrzeuge trotz grüner Ampel nicht weiterfahren, weil sich der Verkehr bereits gestaut hatte. Zwei Pkw-Fahrerinnen warteten daher noch vor der Lichtzeichenanlage. Ein nachfolgender 33-jähriger Berliner bemerkte das offenbar nicht, beschleunigte seinen Pkw Ford und fuhr auf die Pkw der Frauen auf. Die 47-jährige Oberhavelerin wurde dabei leicht verletzt und wollte einen Arzt aufsuchen. Der 33-Jährige gab an, am Abend zuvor Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Eine Blutprobe wurde veranlasst und durchgeführt. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit, Schaden ca. 5.000 Euro.

Quelle: Polizei Brandenburg / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: