Blaulicht Brandenburg Nord – 20. Juni 2019

Kriminalitätslage

2019/1609         OPR       Einbruch in Küche

Neuruppin – Zur Küche einer Schule in der Puschkinstraße verschafften sich in der vergangenen Nacht Unbekannte gewaltsam Zutritt. Eine Fensterscheibe wurde mit einem Stein eingeworfen. Ein Hausmeister stellte den Einbruch heute gegen 06.00 Uhr fest. Die Täter bewegten sich offenbar im Gebäude und durchsuchten die Räume. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Ein Kriminaltechniker konnte DNA- und Schuhspuren sichern. Der entstanden Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

2019/1610         OPR       Teure Rechnung

Neuruppin – Eine 26-jährige Neuruppinerin hatte sich am 18.06. gegen 22.30 Uhr aus ihrer Wohnung in der Präsidentenstraße ausgesperrt. Mit ihrem Smartphone suchte sie im Internet nach einem Schlüsseldienst und gelangte letztlich an eine Berliner Firma. Ein Mitarbeiter kam vor Ort und hatte kurz nach Mitternacht die Wohnungstür geöffnet. Danach stellte der Mann eine Rechnung über 1.000 Euro aus. Über die Höhe der Summe wunderte sich die Frau, der Mitarbeiter erklärte ihr jedoch, dass sie die Summe von der Versicherung der Frau übernommen werden würde. Die junge Frau entschloss sich dennoch zur Strafanzeige wegen versuchten Betruges und meldete sich gestern Abend in der Polizeiinspektion.

2019/1611         OPR       Fremde im Haus

Fehrbellin – Ein 55-jähriger Deutscher erstattete gestern Abend Strafanzeige in der Polizeinspektion. Seine 77-jährige in Kuhhorst wohnhafte Mutter war Opfer einer Straftat geworden. Sie war am 18.06. vormittags im Keller ihres Wohnhauses. Als sie wieder nach oben kam, sah sie noch einen Mann und eine Frau das Haus verlassen. Sie sprach die beiden Unbekannten an. Die fremde Frau gab an, dass sie geklingelt hätten und verließen das Gebäude wieder. Daraufhin schaute sich die Seniorin in ihrem Haus um und bemerkte, dass das unbekannte Pärchen offenbar eine Geldkassette mit Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet hatte. Es entstand ca. 450 Euro Sachschaden.

2019/1612         OPR       Waldboden in Brand

Kyritz – An zwei Stellen in einem Wald in der Nähe von Drewen brach gestern Mittag aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand aus. Gegen 13.00 Uhr wurde die Feuerwehr gerufen. Waldboden auf einer Fläche von 400 und 1.100 Quadratmetern war betroffen. Ein Kriminaltechniker untersuchte die Brandorte. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

2019/1613         PR         Reisig und Späne in Brand

Groß Pankow – Bei einer Revierfahrt stellte eine Försterin gestern gegen Mittag einen Brand in einem Waldgebiet entlang der Kreisstraße zwischen Groß Pankow und Kuhsdorf fest. In einem Buchenwald hatten Unbekannte Reisig und Späne unerlaubt abgeladen, die aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten waren. Etwa 40 Quadratmeter Waldboden waren betroffen, die Feuerwehr kam zum Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.

News & Infos: Marzahn / Hellersdorf LIVE

2019/1614         OHV       Fahrerairbag ausgebaut

Glienicke/ Nordbahn – Ein in der Rosenstraße abgestellter Pkw Mercedes der E-Klasse wurde von Unbekannten gewaltsam geöffnet. Der Besitzer stellte den Schaden gestern gegen 19.30 Uhr fest. Aus dem Fahrzeuginneren wurde der Fahrerairbag ausgebaut und entwendet, Schaden ca. 2.000 Euro.

2019/1615         OHV       Einbruch in Geschäft

Hohen Neuendorf – Unbekannte verschafften sich in der vergangenen Nacht gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft in der Schönfließer Straße. Mitarbeiter stellten heute Morgen gegen 05.15 Uhr eine beschädigte Eingangstür fest und informierten die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld aus einer Kasse entwendet. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz. Insgesamt entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden.

2019/1616         OHV       Gebäudebrand

Mühlenbecker Land – Gegen 03.20 Uhr heute Morgen bemerkten Anwohner Brandgeruch im Ortsteil Feldheim. Aus einem Gebäudekomplex schlugen bereits Flammen. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen war ein Feuer aus bislang ungeklärter Ursache auf einem Heuboden in dem Gebäude ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Mittag an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Blaulichtgruppe: 🚒 112 Berlin 110 🚓

Verkehrslage

2019/1617         OPR       Achtjährigen übersehen

Neuruppin – Eine 54-jährige Deutsche befuhr gestern um 16.30 Uhr den Behördenparkplatz zwischen der Heinrich-Mann-Straße und der Junckerstraße. Als sie vom Parkplatz kommend nach links auf den Verbindungsweg zwischen beiden Straßen – noch innerhalb des Schrankenbaums – abbiegen wollte, übersah sie offenbar einen von rechts kommenden achtjährigen syrischen Jungen auf dem Fahrrad. Dieser fuhr daraufhin seitlich in das Auto und verletzte sich leicht. Nach der Verkehrsunfallaufnahme wurde das Kind an die Mutter übergeben.

2019/1618         OPR       Dreister Verkehrsteilnehmer

BAB 24/Neuruppin – Ein 43-jähriger deutscher Fahrer eines Kleinlasttransporter Renault Master befuhr gestern Mittag den linken Fahrstreifen im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Herzsprung auf der Bundesautobahn 24. Beim Überholen eines Sattelzuges im Bereich einer Fahrbahnverschwenkung verließ der Kleinlasttransporter seinen Fahrstreifen nach rechts und kollidierte seitlich mit dem Sattelauflieger. An beiden weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Fahrer vom Kleinlasttransporter legte bei der Unfallaufnahme einen Führerschein vom Vereinigten Königreich vor. Diesen Führerschein erlangte er im Jahr 2015, obwohl eine Sperrfrist der Fahrerlaubnis noch bis ins Jahr 2016 gültig war. Ihm wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung erhoben sowie eine Verkehrsvergehensanzeige aufgenommen. Bei einer Fahndungsabfrage wurde bekannt, dass er durch die Staatsanwaltschaften Hof und Heidelberg jeweils zur Aufenthaltsermittlung wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben ist.

Um 15.50 Uhr wurde der Fahrer erneut fahrend mit dem Kleinlasttransporter zwischen dem Parkplatz Rossower Heide und der Anschlussstelle Herzsprung festgestellt und auf dem Autohof Herzsprung zur Kontrolle angehalten. Eine zweite Verkehrsvergehensanzeige wurde gefertigt, eine neue Sicherheitsleistung erhoben, erneut die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. 

2019/1619         OPR       Über die Fahrbahn in die Schutzplanke

BAB 24/Neuruppin – In Fahrtrichtung Berlin befuhr gestern Mittag ein 75-jähriger Leipziger die Bundesautobahn 24 auf dem linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Herzsprung und Neuruppin. Offenbar durch einen Fahrfehler kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und durchführ den Grünstreifen. Anschließend lenkte der Senior seinen Wagen nach rechts, woraufhin dieser mit einem Sattelzug kollidierte. Danach stieß der Ford des Mannes mit der Mittelschutzplanke zusammen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden, insgesamt entstand ca. 13.000 Euro Sachschaden.

2019/1620         OPR       Ins Schleudern geraten

BAB 24/ Linumer Bruch – Bei starkem Regen geriet heute gegen 05.00 Uhr eine 67-jährige Frau aus dem Landkreis Märkisch Oderland mit ihrem Pkw Porsche in der Nähe der Raststätte Linumer Bruch ins Schleudern. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach die Seitenschutzplanke. Auf dem dahinter liegenden Feld kam der Porsche zum Stillstand. Die 67-Jährige blieb unverletzt. Ihre 37-jährige Beifahrerin (ebenfalls MOL) wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Porsche war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ca. 30.000 Euro Sachschaden.

2019/1621         PR         Reifenplatzer

BAB 24/ Pritzwalk – Zwischen den Anschlussstellen Pritzwalk und Meyenburg platzte gestern um 18.00 Uhr einem 34-jährigen polnischen BMW-Fahrer offenbar ein Reifen. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit der Mittelschutzplanke zusammen. Danach schleuderte der Wagen über die gesamte Fahrbahn zurück und kollidierte dann mit einem Pkw BMW eines 75-jährigen Deutschen. Beide Pkw kamen auf dem Seitenstreifen zum Stillstand. Die 77-jährige Beifahrerin des Seniors wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass ein technischer Mangel als Unfallursache in Betracht kommt, da am Fahrzeug des 34-Jährigen unterschiedliche Reifen (Sommer- und Winterreifen), teilweise in schlechtem Zustand, montiert waren. Die Mittelschutzplanke war stark deformiert und ragte auf die Fahrbahn in Richtung Berlin. Die Autobahnmeisterei kümmerte sich um die Reparaturmaßnahmen. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro. Die Fahrbahn nach Hamburg wurde im Rahmen des Einsatzes für ca. 40 Minuten vollständig gesperrt, wodurch es zu leichten Stauerscheinungen kam.

2019/1622         OHV       Radfahrer verstorben

Birkenwerder – Rettungskräfte wurden heute Morgen gegen 06.10 Uhr in die Humboldtallee gerufen. Ein 54-jähriger Mann lag dort äußerlich unverletzt auf dem Rad- und Gehweg und musste reanimiert werden. Er hatte ein Fahrrad dabei. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch später verstarb. Das Fahrrad war unbeschädigt.

2019/1623         OHV       Mit Lkw kollidiert

Velten – Ein 32-jähriger Oberhaveler beschleunigte heute gegen 09.30 Uhr seinen Pkw Skoda im Bereich einer Baustelle auf der Landesstraße zwischen der Anschlussstelle zur BAB 111 und Velten. Dabei kollidierte der Wagen mit einem entgegenkommenden Lkw und kam anschließend links neben der Fahrbahn auf einem Erdhügel zum Stillstand. Der 53-jährige Lkw-Fahrer aus der Uckermark wurde verletzt und musste in die Rettungsstelle gebracht werden. Der Lkw blieb fahrbereit, der Skoda musste geborgen werden. Insgesamt entstand ca. 16.000 Euro Sachschaden.

2019/1624         OHV       Verkehrsunfall am Kreisverkehr

Hennigsdorf – Gegen 13.45 Uhr befuhren gestern ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 81-jähriger Radler (beide Deutsche) die Ruppiner Chaussee aus Richtung Hennigsdorf in Richtung Berlin. Auf Höhe des Kreisverkehres wollte der 81-Jährige die Fahrbahn überqueren. In der Folge kam es mit dem vorfahrtberechtigen Pkw Mercedes des 56-Jährigen zur Kollision. Der Senior kam zu Fall und wurde nach ambulanter Behandlung vor Ort wieder entlassen. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 3.150 Euro.

2019/1625         OHV       Zusammengestoßen

Glienicke/Nordbahn – Ein 42-jähriger Krad-Fahrer befuhr gestern um 13.10 Uhr die Karl-Liebknecht-Straße in Fahrtrichtung Oranienburger Chaussee. Eine 41-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr zur selben Zeit die Elsässer Straße und wollte auf die Karl-Liebknecht-Straße einbiegen. Hier missachtete diese die Vorfahrt des Krades und es kam zum Zusammenstoß, wobei der Krad-Fahrer leicht verletzt wurde. Er wurde anschließend mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus nach Berlin gebracht. Das nicht mehr fahrbereite Krad wurde vor Ort gesichert. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

2019/1626         OHV       Alkohol und Drogen

Oberkrämer – Gegen 21.40 Uhr kam gestern ein 35-jähriger Lette im Ortsteil Eichstädt in der Straße Am Eichenring mit seinem Pkw Peugeot nach rechts von der Straße ab und prallte seitlich gegen den Bordstein. Leicht verletzt wurde bei der Kollision lediglich die 41-jährige Beifahrerin; Schadenshöhe ca. 500 Euro. Die Beifahrerin wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Polizeibeamte stellten bei der Verkehrsunfallaufnahme fest, dass der Fahrer alkoholisiert war (1,91 Promille) und unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nach der Blutprobenentnahme stellten die Beamten den Führerschein sicher und untersagte dem Letten die Weiterfahrt.

Quelle: Polizei Brandenburg / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: