Blaulicht Brandenburg Nord

Kriminalitätslage

2019/1790         OPR       Mutmaßlichen Brandstifter vorläufig festgenommen

Lindow – Die Feuerwehr musste gestern gegen 13.00 Uhr zu einem Brand entlang der Straße zwischen Schönberg und Vielitz zum Einsatz kommen. Eine Heidefläche von etwa 150 Quadratmeter wurde offenbar in Brand gesetzt. Ein 20-jähriger Deutscher wurde auf der Anfahrt zum Brandort gesehen und kurze Zeit später von Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Der Mann stand bereits im Verdacht, in der Vergangenheit Brände gelegt zu haben. Ihm wurde im Rahmen seiner verantwortlichen Vernehmung der Tatvorwurf gemacht und er zeigte sich in mehreren Fällen geständig. Heute wurde durch die Staatsanwaltschaft Neuruppin ein Haftantrag beim Amtsgericht gestellt.

2019/1791         OPR       Verurteilt

                                      Nachmeldung zu: 2019/1763 – OPR – Schlafend im gestohlenen Fiat

Neuruppin – Der am 02.07. vorläufig festgenommene 24-jährige Syrer wurde im Rahmen eines sogenannten Beschleunigten Verfahrens gestern im Amtsgericht vorgeführt. Der Mann wurde zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe, die für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt wurde, verurteilt. Er hatte in Berlin einen offenstehenden Pkw Fiat entwendet und war damit – ohne erforderliche Fahrerlaubnis – über die Bundesautobahn 24 gefahren. Eine Streife der Autobahnpolizei hatte den Wagen zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Neuruppin-Süd im Bereich einer Baustelle festgestellt.

2019/1792         OPR       Psychischer Ausnahmezustand

BAB 24/ Linumer Bruch – Ein 46-jähriger Serbe meldete sich gestern gegen 01.50 Uhr bei der Polizei über Notruf, weil sich auf dem Gelände der Tank- und Raststätte Linumer Bruch ein Mann in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Der Mann – ein 39-jähriger Pole – hatte den auf dem Parkplatz abgestellten Pkw Daimler des 46-Jährigen beschädigt und versucht zu öffnen. Die Polizeibeamten mussten den 39-Jährigen fesseln. Er wurde in einem hinzugerufenen Rettungswagen behandelt, da er sich bei der Sachbeschädigung verletzt hatte. Zudem war er mit einer Sattelzugmaschine auf die Raststätte gefahren, in dessen Kabine er offenbar zuvor randaliert hatte. Ein Notarzt wies den 39-Jährigen zwangsweise in ein Krankenhaus ein. An den Fahrzeugen entstand ca. 15.000 Euro Sachschaden.

2019/1793         PR         An der Handtasche gezogen

Pritzwalk – Auf dem Gehweg in der Rostocker Straße lief gestern gegen 12.15 Uhr eine 50-jährige Prignitzerin entlang. Im Vorbeifahren zog ihr ein bislang unbekannter Radfahrer die Handtasche von der Schulter. In der mittelgroßen, braunen Tasche mit Henkeln befanden sich ein Smartphone der Marke Huawei und die Geldbörse der Frau mit Bargeld und persönlichen Dokumenten, Schaden ca. 400 Euro. Der unbekannte Radfahrer fuhr in Richtung Hansedamm davon. Er hatte in schwarzes Fahrrad und war mit einer schwarzen Jacke, einer hellen Jeanshose (etwa dreiviertel lang) und einem schwarzen Basecap bekleidet.

Blaulichtgruppe: 🚒 112 Berlin 110 🚓

Verkehrslage

2019/1794         OPR       Kontrolle über Krad verloren

Wittstock/Dosse – Ein 17-jähriger Ostprignitz-Ruppiner verlor gestern gegen 14.00 Uhr in der Haßlower Chaussee in einer Linkskurve offenbar die über sein Krad der Marke Husqvarna. Der junge Mann kollidierte mit einer Leiplanke am Fahrbahnrand und verletzte sich, so dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Er war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Am Krad entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden.

2019/1795         PR         Im Kreisverkehr gestürzt

Perleberg – In einem Kreisverkehr in der Reetzer Straße stürzte gestern gegen 20.50 Uhr ein 54-jähriger Mecklenburger mit seinem Motorrad der Marke Suzuki. Der Mann verletzte sich leicht, lehnte eine medizinische Versorgung jedoch ab. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ca. 350 Euro Sachschaden. Wegen auslaufender Flüssigkeiten war die Feuerwehr im Einsatz und reinigte die Fahrbahn.

2019/1796         PR         Von der Fahrbahn abgekommen

BAB 24/Pulitz – Zwischen den Anschlussstellen Putlitz und Suckow kam gestern gegen 13.00 Uhr ein 62-jähriger Brandenburger mit seinem Pkw Skoda aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit der Seitenschutzplanke, schleuderte über die Fahrbahn gegen die Mittelschutzplanke und wieder zurück. Auf dem Seitenstreifen kam der Skoda letztlich zum Stillstand. Der Fahrer und seine 62-jährige Beifahrerin wurden dabei verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Die Richtungsfahrbahn musste für etwa 20 Minuten gesperrt werden.

Marzahn/Hellersdorf LIVE 🛒Kleinanzeigen🛒

2019/1797         OHV       Radfahrer offenbar übersehen

Oranienburg – Mit einem Pkw Mercedes wollte gestern gegen 10.00 Uhr ein 53-jähriger Oberhaveler von der Kurfürstenstraße in die Friedrichsthaler Chaussee abbiegen. Dabei kollidierte der Wagen mit einem vorfahrtberechtigten 59-jährigen Oberhaveler Radfahrer. Der Mann stürzte und verletzte sich. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme klagte der Pkw-Fahrer über Schmerzen und wurde ebenso in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, Schaden ca. 200 Euro.

2019/1798         OHV       Gegen einen Baum

Oranienburg – Eine 34-jährige Oberhavelerin kam gestern Mittag mit einem Pkw BMW auf der Landesstraße zwischen dem Abzweig Sperberhof und Freienhagen von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit einem Baum und die Frau wurde verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 34-Jährige gab an, dass ihr ein Insekt ins Gesicht geflogen war und sie den Pkw dadurch verlenkte. Die Landesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden. Der BMW war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden.

2019/1799         OHV       Mit E-Bike gestürzt

Mühlenbecker Land – Eine 66-jährige Hamburgerin fuhr gestern gegen 17.40 Uhr mit ihrem E-Bike von der Rosa-Luxemburg-Straße auf die Bahnhofstraße. Dabei geriet sie auf die Fahrbahn und kollidierte mit einem Pkw Daimler. Die Frau verletzte sich und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt 500 Euro Sachschaden.

Quelle: Polizei Brandenburg / Symbolbild

Wir sind auch nur Menschen. Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: